Mein Herz schlägt für Hunde jeglicher Art. Schon als Kind hätte ich am liebsten jeden Streuner adoptiert. Da ich Vollzeit arbeite, kann ich leider keinen eigenen Hund haben.

Irgendwann bekam ich die Chance, eine Boxerhündin zum Therapiehund auszubilden. Mit ihr als Team habe ich eine Zeit lang im Seniorenheim, einer Behinderteneinrichtung und im Krankenhaus gearbeitet.

Im September 2019 besuchte ich das Tierheim „Tierfreunde Lüdinghausen“ zur Eröffnungsfeier. Noch am gleichen Tag ließ ich mich in die Liste für ehrenamtliche Helfer eintragen, denn die wurden dort noch händeringend gesucht. Kurz darauf habe ich mich im Hundehaus einarbeiten lassen und festgestellt, dass die Versorgung der Hunde und das Gassi gehen mir riesigen Spaß macht. Trainings mit den Hunden und die Streicheleinheiten sind die absoluten Highlights.

An den Wochenenden helfe ich mittlerweile auch bei den Öffnungszeiten. Für die Gassigänger werden die Hunde herausgegeben und die Interessenten erhalten Infos über die Schützlinge. Dann steht man ebenso mit Rat und Tat zur Seite, wie auch mit tröstenden Worten, weil jemand sein Tier verloren hat.

Ich habe hier meine Herzensaufgabe gefunden!