Der schöne Casanova ist ca. 2013 geboren.

Sein Name passt wie die Faust auf’s Auge denn er ist ein kleiner Herzensbrecher. Er will immer schmusen und liebt es sich unter seinen Decken eine Höhle zu bauen.

Aktuell sitzt er bei uns in der Quarantäne Station und trifft dort ehrlicherweise nicht immer das Katzenklo. Aus seinem alten Zuhause haben wir ebenfalls die Information bekommen, dass er dort teilweise unsauber war, was viele Gründe haben kann, die man z.B. mit Homöopathie allerdings oft in den Griff bekommen kann.

Casanova hat den Katzenherpes-Virus, was ihn nicht beeinträchtigt und nicht extra behandelt werden muss. Für den Menschen ist dies unbedenklich, andere Katzen kann er aber anstecken, daher kann er nur zu bereits vorhandenen Katzen vermittelt werden, die ebenfalls den Virus haben oder aber dagegen geimpft sind. Einzelhaltung ist aber natürlich auch möglich. Freigang ist für Casanova allerdings tabu.

Wer gibt dem nicht ganz perfekten Kater mit dem treuen Blick eine Chance auf ein Zuhause in dem er geliebt wird wie er ist?