„Hallo, mein Name ist Elvis.

Ich bin am 20.05.2013 geboren und somit im besten Alter. Ich bin ein eher zurückhaltender Typ und mag es nicht, wenn Leute, die ich kaum oder gar nicht kenne einfach auf mich zukommen. Dann werde ich auch mal zickig und zeige Ihnen wo es lang geht. Wenn ich jemanden aber mag und Vertrauen gefasst habe, ist das was ganz anderes und ich lasse mich gerne kraulen und verwöhnen.

Ich habe mein Herrchen früher bei der Jagd begleitet und so richtig kann ich diesen Drang immer noch nicht abstellen. Ich laufe zwar gut an der Leine, aber wenn sich die Möglichkeit bieten würde, kann es schon passieren, dass ich einem Tier hinterher jage.

Ich suche ein Zuhause, das nicht zu hektisch ist, ohne Kinder, mit hundeerfahrenen Leuten, die mich verstehen und auch akzeptieren wenn ich mal meine Ruhe will. Dafür bin ich dann auch immer treu an eurer Seite!“

Unser hübscher Elvis wartet immer noch im Tierheim auf ein schönes Zuhause, wo er mit all seinen Macken genommen und geliebt wird.
Er mag halt nicht sofort jeden und es braucht eine Weile, sich mit ihm anzufreunden. Die Geduld haben leider nicht viele Besucher und so hat Elvis schon viele Artgenossen kommen und gehen sehen, weil sie einfacher waren.

Es gibt viele Helfer bei uns im Tierheim, die Elvis sehr lieb hat und denen zeigt er inzwischen eine ganz andere Seite von sich: er ist verspielt, verschmust und albern und zeigt kein Aggressionsverhalten. Das soll die Problematik keinesfalls herunterspielen oder romantisieren, aber es verdeutlicht, dass Elvis hauptsächlich fremden Menschen gegenüber skeptisch ist. Das zeigt sich meistens bei Männern, aber gelegentlich auch bei Frauen. Mit seinen 7 Jahren ist er zu jung, um sein restliches Leben im Tierheim zu verbringen.

Mit anderen Hunden versteht sich Elvis super! Er ist total lieb und verträglich und immer bereit für ein kleines Spielchen.
Bei uns „Therapiert“ er die anderen Artgenossen mit seinem ausgeglichen und freundlichen Wesen. Eigentlich ist Elvis ein Hund zum verlieben und lieb haben.

Leider ist Elvis auch herzkrank, aber er ist mit seinen Medikamenten super eingestellt.

Hier werden Menschen gesucht, die Erfahrung mit solchen Hunden haben und sich der Verantwortung bewusst sind, solch einen Hund zu führen.

Es wird Zeit, dass man ihm eine zweite Chance gibt.
Ein Licht am Ende des Tunnels… Wir hoffen dass das auch auf unseren Elvis wartet!
Wir glauben fest daran, dass er einen passenden Platz finden wird.

Hier spiele ich mit meiner Freundin Emma: